Kompakt:

Der intelligente Held der Geschichte begeistert, auch wenn er manchmal sehr erwachsen wirkt. Dadurch werden aber auch ältere Leser umso besser in die Handlung eintauchen können und sich vielleicht Gedanken über die Dinge machen, die auch Maximilian beschäftigen.
 

Bewertungwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com

Manfred Mai – Wunderbare Möglichkeiten
Autor Manfred Mai
Verlag Fabulus Verlag
Erschienen August 2016
ISBN 978-3-944788-40-1
Seitenanzahl 127 Seiten
Altersgruppe Ab 10 Jahren

Inhalt

Maximilian ist ein pfiffiger Junge, den unzählige Fragen umtreiben. Leider erhält er auf diese durch die ihn umgebenden Erwachsenen keine vernünftigen Antworten, da sie ihn als zu jung erachten. Spaß hat er aber mit seinem Freund Yasin, seiner Schwester Leonie, die ihn gut versteht, und schlussendlich gibt es noch Anna, die sein Herz höher schlagen lässt.

Darstellung

Manfred Mai ist ein bekannter Kinderbuchautor, der inzwischen auch einige Bücher für Erwachsene verfasst hat. Sein neuestes Buch bietet einen intelligenten Helden, der liebenswerte Kommentare von sich gibt, die vor allem die Leser zu schätzen wissen, die selbst viel lesen.

Durch genau diese Sprüche, wie beispielsweise „Sei gegrüßt, bester Freund und Weggefährte“ (S. 14), wirkt er aber auch ein wenig abgehoben von den anderen Figuren des Romans. Man kommt ihm beim Lesen nicht wirklich nahe. Seine Gedanken werden kursiv gedruckt und dadurch vom eigentlichen Geschehen abgesetzt, was ganz praktisch ist, denn so kann man genauer erkennen, wie er über verschiedene Themen denkt, ohne den Faden der eigentlichen Handlung zu verlieren.

Maximilians Erlebnisse sind alltäglich: Fußball spielen, sich mit Freunden treffen, die erste Liebe erleben … Das, was sie ungewöhnlich macht, sind seine Sichtweise und seine Überlegungen. In jedem Kapitel gibt es Gedanken, die man sich unweigerlich aufschreiben oder einprägen möchte. Vor allem gegen Ende des Buches häufen sich diese Szenen.

Daher ist es ein wenig verwunderlich, welche Altersempfehlung der Verlag angibt. Die Inhalte eignen sich für erwachsene Leser in vielen Punkten mehr als für so junge Leser. Andererseits könnte dadurch ein Gespräch zwischen den Generationen entstehen, bei dem sich viele Fragen klären lassen. Damit niemand mehr hören muss: „dafür bist du noch zu jung“ (S. 25)

Aufmachung

Das Hardcoverbuch lädt schon durch das Titelbild dazu ein, in die Welt von Maximilian einzutauchen. Die Seiten sind an den Rändern hellblau, so dass sie zum Cover passen. Auf der Rückseite befindet sich eine Inhaltsangabe. Das Buch gliedert sich in 24 Kapitel.

Ähnliche Titel

Romane von Jostein Gaarder; Romane von Andreas Steinhöfel

Herzlichen Dank an den Fabulus-Verlag für das Rezensionsexemplar.

Flattr this!